Mama Mina Estate Kaffee - der besondere Genuss!

Eingang zur Plantage Mama Mina Estate
Mama Mina Estate - ein Kaffee mit Charakter
Hochland: Auf über 1.300 Metern Höhe gedeihen die Kaffeebohnen in Nicaragua prächtig

In unseren Hotels servieren wir Ihnen einen Kaffee, der nicht nur einen besonderen Geschmack, sondern auch eine  spannende Geschichte hat: den Mama Mina Estate Kaffee aus dem Nordwesten Nicaraguas, wo einst eine deutsche Familie eine Kaffeeplantage gründete.

Immer wieder begeben wir uns für Sie auf die Suche nach herausragenden Spezialitäten, die Ihren Urlaub auch kulinarisch unvergesslich machen. Mit Mama Mina Estate haben wir ein neues erlesenes Produkt gefunden, das perfekt zu unserer Philosophie passt: Individualität mit besonderen Details und exquisiten Highlights. Ganz gleich, zu welcher Tages- oder Jahreszeit, Mama Mina ist immer ein außergewöhnliches Aromaerlebnis. Und ein Kaffee mit Geschichte. 

Eine elegante, leichte Fülle und ein frisches, fruchtiges Aroma zeichnen diesen Kaffee aus. "Beeindruckend ist seine Harmonie und der leichte erdig-würzige Geschmack", schwärmen die Experten der Berliner Kaffeerösterei, die die Bohnen aus Nicaragua veredeln. Sie wachsen in über 1.300 Metern Höhe auf mineralstoffreichem Boden langsam heran, "das führt zur Bildung einer komplexen, reichhaltigen Aromenstruktur", sagt Andreas Giest von der Berliner Kaffeerösterei. "Gleichzeitig bleiben Koffein- und Chlorogensäuregehalt niedrig mit dem Ergebnis eines sehr bekömmlichen Kaffees."

Der Kaffee und die in der Jinotega-Region liegende Plantage sind benannt nach Mina McEwan, der aus Schottland stammenden Großmutter der Besitzer. Eine Tochter der McEwans heiratete den Sohn von Dr. Bruno Mierisch aus Deutschland, den es schon Ende des 19. Jahrhunderts nach Nicaragua verschlagen hatte, um für die damalige Regierung in die Goldgebiete des Landes zu reisen. In Nicaragua aber hielt ihn das "rote Gold", die Kaffeekirschen und -bohnen.

So entstanden die Mierisch-McEwan-Estates, die noch heute in Familienbesitz betrieben werden - mit hoher sozialer Verantwortung und konsequentem Umweltschutz. Kleine Läden auf den Plantagen versorgen die Bauern und ihre Familien - zu günstigeren Preisen als in der größeren Stadt Matagalpa.

Von den Plantagen in Nicaragua gelangt der hochwertige Kaffee...
...direkt in unsere Hotels & Resorts zu Ihnen auf den Tisch.

Kaffeeanbauer mit sozialer Verantwortung

Während der Erntezeit können Kinder in einer Tagesstätte betreut werden - mit einem Spiel- und Lernangebot sowie Mittagessen. Auf den Plantagen, wo es öffentliche Schulen gibt, wird ein Teil der Löhne für die Lehrer und für Lehrmaterial übernommen. Insgesamt engagieren sich die Mierisch-McEwans-Estates in der Betreuung vom Kindergarten bis zur 6. Schulklasse.

Möglich sind diese außergewöhnlichen Bedingungen durch die faire Handelstruktur: Die Erzeuger verkaufen den Kaffee direkt an ihre Endkunden. So entstehen Mehreinnahmen, die unmittelbar in das soziale und ökologische System der Plantage fließen. Mit der Entscheidung für Mama Mina unterstützt Travel Charme den Gedanken des fairen Handels.

Das gute Gewissen steigert den Genuss: "Eine große Rolle spielt die sorgfältige handwerkliche Aufbereitung der Bohnen", wissen die Berliner Kaffee-Experten. "Das fängt beim Pflücken, dem ‚selective picking’ der Kaffeekirschen an und endet bei der hochwertigsten Aufbereitungsmethode, dem Waschen der Bohnen." Dass bei der Energieversorgung kleine Wasserkraftwerke und Biogas genutzt werden, reduziert die CO2-Emissionen auf den Plantagen.

Durch eine aufwendige Kompostierung der Kaffeekirschen-Reste wird die Verwendung von Kunstdünger vermieden. Zusätzlich werden auf der Plantage neben den Kaffeekulturen immer mehr einheimische Bäume angepflanzt. Damit wird der Auslaugung und Erosion der Böden und einer Monokultur entgegengewirkt.

Viel Hintergrund zu einem Kaffee, der köstlich duftend zu Ihnen auf den Tisch kommt. Schonend geröstet in der Berliner Kaffeerösterei, einer Manufaktur, die kostbare Rohkaffees in kleineren Maschinen so veredelt, dass Aroma und Geschmack erhalten und verfeinert werden. Ein Kaffee mit Charakter, der eine besondere Herkunft hat und entsprechend behandelt wird.
   
Erfahren Sie mehr über den Weg der Kaffeebohnen von Nicaragua in die Hotels und genießen Sie liebevoll zubereitete Mama Mina Kaffeevariationen in Ihrem Travel Charme Hotel.  

Auf den Spuren des Mama Mina Kaffees: Eine Reise nach Nicaragua

Wenn Sie mehr über die Plantage und das Kaffeerösten erfahren wollen:
https://sites.google.com/site/smierisch

Jetzt Buchen



Buchung mit Kindern?
Anmelden Club/Webcard
Folge uns auf FacebookFolge uns auf TwitterTravel Charme NewsletterTravel Charme bei Google+