Reise durchs Kleinwalsertal

Riezlern, im Hintergrund der Hohe Ifen.
Riezlern, im Hintergrund der Hohe Ifen.

 

Riezlern (1089 m)

 

Riezlern, am Talanfang gelegen, ist mit seinen Ortsteilen Wald, Schwende, Unterwestegg und Egg der größte Ort im Kleinwalsertal.
  
Er beheimatet auch das Gemeindeamt, das für alle vier Ortschaften zuständig ist (Gemeinde Mittelberg). Aus dem Ortsbild ragt der Kirchturm der Pfarrkirche Maria Opferung hervor. Außerdem befinden sich das Casino Kleinwalsertal (die kleinste Spielbank Österreichs), das Freischwimmbad und die Kanzelwandbahn in Riezlern. Allen Erholungssuchenden steht der Kurpark zu Verfügung.

   

 
Hirschegg im Winter. Im Hintergrund der Elfer und Zwölfer und das Widderstein Massiv.
Hirschegg im Winter. Im Hintergrund der Elfer und Zwölfer und das Widderstein Massiv.

   

Hirschegg (1122 m)

 

Weiter auf der Walserstraße taleinwärts gelangt man nach Hirschegg mit seinen Ortsteilen Au, Wäldele, Letze, Nebenwasser und Dürenboden. 
   
Im Ortszentrum findet man hier die Pfarrkirche St. Anna, die Volksschule mit Kindergarten und direkt am Dorfplatz das Walserhaus. Dieses wird zum Einen als Veranstaltungszentrum genutzt, zum Anderen sind hier die Skiausstellung und die Bergschau1122 beheimatet. Ebenfalls in Hirschegg befinden sich die Ifen-Lifte und etwas am Berg erhöht die Evangelische Kreuzkirche. Hier finden Sie auch das Travel Charme Ifen Hotel.

    

 
Mittelberg, im Hintergrund der große und der kleine Widderstein.
Mittelberg, im Hintergrund der große und der kleine Widderstein.

    

Mittelberg (1215 m)

 

Namensgeber der Gemeinde ist der Ort Mittelberg. Dazu gehören außerdem die Ortsteile Tobel, Höfle, Schwendle, Stütze und Bödmen. 
   
Am höchsten Punkt des Ortes steht die Pfarrkirche St. Jodok mit dem ältesten Kirchturm des Kleinwalsertals. Ganz in der Nähe findet man auch hier eine eigene Volksschule mit Kindergarten und die Walmendingerhornbahn. Die Tennishalle und der Eisplatz sind in Bödmen ansässig. Vom Schwendle aus gelangt man über Wanderwege ins Wildental und von Bödmen aus ins Gemsteltal.

    

 
Baad, an der Bergkirche St. Martin.
Baad, an der Bergkirche St. Martin.

  

Baad (1244 m)

 

Baad ist der kleinste und gleichzeitig der höchstegelegene Ort im Kleinwalsertal.
  
Von hier aus geht es nur noch zu Fuß weiter, da Baad völlig von Bergen umgeben ist. Für zahlreiche  Wanderungen in die umliegenden Täler (Bärgunttal, Derratal , Starzeltal) ist Baad Ausgangspunkt. Aus dem Bärguntbach, dem Derrabach und dem Durabach entspringt an diesem Ort die Breitach. Die Bergkirche St. Martin wurde etwas erhöht erbaut. Die einstige Schwefelquelle, die dem Ort den Namen gab, besteht heute leider nicht mehr.

 

 

Jetzt Buchen



Buchung mit Kindern?
Anmelden Club/Webcard
Folge uns auf FacebookFolge uns auf TwitterTravel Charme NewsletterTravel Charme bei Google+