Das dreifache Vergnügen, Kühlungsborn zu entdecken.

Luftaufnahme auf Seebrücke, Promenade und  das Ostseehotel Kühlungsborn mit seinem Aussenpool und Garten - Entspannen, Entdecken und Erleben; Bild: TSK GmbH.
Luftaufnahme auf Seebrücke, Promenade und das Ostseehotel Kühlungsborn mit seinem Aussenpool und Garten - Entspannen, Entdecken und Erleben; Bild: TSK GmbH.
Mit der Molli von Kühlungsborn über Heiligendamm bis nach Bad Doberan. Bild: Schröder, pixelio.de.
Mit der Molli von Kühlungsborn über Heiligendamm bis nach Bad Doberan. Bild: Schröder, pixelio.de.

Kühlungsborn bietet Erholung mal drei - und das nicht nur, weil es aus drei Ortsteilen besteht: Heller Sandstrand ohne Ende, weites blaues Meer und tiefe grüne Wälder sind der eine Dreiklang - Entspannen, Entdecken und Erleben der andere.

 

Die Ostseeallee, die Ost- und Westteil des Ortes verbindet und den Stadtwald streift, zeugt von der Tradition des Seebades: Wie an einer Perlenkette sind hier Villen vom Beginn des 20. Jahrhunderts aufgereiht, als damals die ersten Badegäste nach Gut Fulgen, Brunshaupten (Ost) und Arendsee (West) kamen.

 

Erst 1938 entstand daraus die Stadt Kühlungsborn - Seebad ist Kühlungsborn schon seit 1896. In seinem Wappen symbolisieren noch heute drei fliegende Möwen die drei Ortsteile - die viel gemeinsam, und doch ganz eigene Reize haben.

 

Wer gerne durch Geschäfte bummelt und am Abend flaniert, dem wird mit der Strandstraße im Osten mehr geboten. Der Westen hat die Kunsthalle mit interessanten Wechsel-Ausstellungen.

 

Und die Mitte ist mit dem Stadtwald sehr grün. Vielfältig auch die Bäderarchitektur in Kühlungsborn: Verspielter und mediterraner wirken die Fassaden und Balkone des Ostens - wuchtiger die des Westens.

 

Einen reizvollen Kontrast dazu bildet die urwüchsige Architektur der Buchenwälder, die sich über die Hügel der Kühlung ziehen. Sonne, salzige Seeluft und sattes Grün laden dazu ein, Sinne und Seele baumeln zu lassen. Diesen spannenden Landstrich zu entdecken und seine große Gastfreundschaft zu erleben, ist zu jeder Jahreszeit ein Vergnügen, ob zu Fuß, mit dem Rad oder per Schiff, im Sommer oder im Winter, hier ist man immer Willkommen.

 

 

Das Travel Charme Ostseehotel ist unser Hotel in Kühlungsborn

Veranstaltungen in Kühlungsborn

 

 

 

Verliebt in Kühlungsborn

Franz Norbert Kröger, Geschäftsführer der Kunsthalle Kühlungsborn.
Franz Norbert Kröger, Geschäftsführer der Kunsthalle Kühlungsborn.
In der kleinen, feinen Kunsthalle in Kühlungsborn organisiert Norbert Kröger, bis zu acht
Ausstellungen pro Jahr.
In der kleinen, feinen Kunsthalle in Kühlungsborn organisiert Norbert Kröger, bis zu acht Ausstellungen pro Jahr.
Kühlungsborn: einzigartiges Ensemble von Jugendstilarchitektur mit sehr individuellen Gebäuden. Foto Touristik-Service-Kühlungsborn.
Kühlungsborn: einzigartiges Ensemble von Jugendstilarchitektur mit sehr individuellen Gebäuden. Foto Touristik-Service-Kühlungsborn.
Abendstimmung am Strand von Kühlungsborn. Bild: Huber, pixelio.de
Abendstimmung am Strand von Kühlungsborn. Bild: Huber, pixelio.de


Doppelt verliebt in Kühlungsborn: Franz Norbert Kröger hat sich in das herrliche Seebad, aber auch in eine Kühlungsbornerin verliebt, nachdem er die Geschäftsführung der Kunsthalle übernahm.

 

"Machen Sie was aus der Kunsthalle in Kühlungsborn", forderte Alfred Gomolka, der erste Ministerpräsident des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern, ihn im Jahr 1991 auf. Kröger, studierter Kunst- und Kulturwissenschaftler und damaliger Leiter des Wismarer Theaters, überlegte nicht lange, schlug ein und antwortete: "Ja, gerne." Und er dachte bei sich: "Das mache ich mal, vielleicht für eine kurze Zeit." Inzwischen ist Norbert Kröger seit 17 Jahren in Kühlungsborn - und bleibt. Dafür gibt es viele Gründe: Hier hat er sein privates Glück gefunden, in der Kunsthalle sein berufliches dazu und der schöne Ort am Meer ist ihm zur neuen Heimat geworden.

 

In der kleinen, feinen Kunsthalle in Kühlungsborn organisiert Norbert Kröger, 53 Jahre alt, bis zu acht Ausstellungen pro Jahr. Bis zum 1. März 2009 läuft aktuell die Schau "Manche mögen’s heiß" mit Cartoons und Karikaturen rund um das Thema Urlaub. Doch der kleine Kunsttempel, gebaut vor gut 100 Jahren als Lesehalle für das aufstrebende Seebad, bietet Ortsansässigen und Urlaubern noch mehr: Kröger machte ihn mit viel Engagement auch zu einer Institution für Konzert- und Kulturabende in Kühlungsborn.

 

Kröger ist stolz auf das Veranstaltungsleben, das Gäste sowie Künstler von weit her anzieht: "Viele Musikliebhaber planen inzwischen sogar ihre Urlaube an den Terminen, an denen wir etwas Besonderes anbieten, z.B. den Jazz-Tagen im Juli, zum internationalen Gitarrenfestival in den letzten beiden Augustwochen oder zu den Kammermusiktagen im Herbst."

 

Persönliche Empfehlung


Was sind Norbert Krögers persönliche Tipps für Gäste in Kühlungsborn? "Hier vor Ort empfehle ich dringend einen Spaziergang an der Ostseeallee entlang, denn ich persönlich liebe dieses einzigartige Ensemble von Jugendstilarchitektur mit seinen sehr individuellen Gebäuden. Sie wurden zum Glück nie zerstört und stehen inzwischen strahlend saniert da, eine grandiose Entwicklung." Er selbst hat einen Katalog erstellt, der die Architektur dokumentiert, man kann ihn in der Kunsthalle einsehen und erwerben.


Neben der Kultur ist es die Natur, die ihn fasziniert: "Die lang gestreckte Lage des Ortes mit mehreren Kilometern herrlichen Strandes sind einzigartig. Selbst wenn viel los ist, entzerrt das die Lage in Kühlungsborn." Und Urlaubern, die Lust haben auf einen Ausflug, legt er neben dem nahen Bad Doberan die Städte Wismar, Schwerin "und ganz besonders die nordische Renaissancestadt Güstrow" ans Herz. 

 

Norbert Krögers Geheimtipp ist Kühlungsborn im Winter: "Im Gegensatz zum stark frequentierten Sommer wird Kühlungsborn richtig kuschelig und alle rücken zusammen." Er geht regelmäßig in den verschiedenen Hotels essen, hält Kontakte. "Ich genieße es, dass man sich an so einem kleinen Ort gut kennt", sagt der Kunsthallenleiter. "Und überhaupt, das empfinde ich als Geschenk: Da sitzt man vergnüglich an einem Ort, wo andere Urlaub machen. Das ist herrlich."

 

 

Info: www.kunsthalle-kuehlungsborn.de

 

Jetzt Buchen



Buchung mit Kindern?
Anmelden Club/Webcard
Folge uns auf FacebookFolge uns auf TwitterTravel Charme NewsletterTravel Charme bei Google+