Tägliche Highlights: Regionale Zutaten

 
Fangfrisch auf den Tisch: Fisch von der Familie Keppler 
Frühmorgens, wenn die Kühlungsborner noch schlafen, fährt Opa Keppler mit seinem Enkel raus zum Fischen. Was abends auf den Tisch kommt, entscheidet das Meer! Denn neben dem feinen Räucherfisch vom Vorspeisenbuffet gibt’s abends den Fang vom Tag: Dorsch, Scholle - frischer geht’s nicht... Besser auch nicht! Dafür sorgt unser Koch.

La vie en rose: Linumer 
Das zarte Rosé des Fleisches erinnert an die Morgenröte früher Sommertage auf den Weiden von Rhinluch, Heimat des Linumer Wiesenkalbs. Aufgezogen mit saftigen Gräsern in freier, intakter Natur ist sein Fleisch der pure Genuss: feinfasrig, zart marmoriert und von wahrlich herausragendem Geschmack.  Ein erlesener Kandidat für die Frischeküche.

Augenweide, Gaumenfreude: Ruppiner Weidelamm
Määäh ist nicht gleich Mäh. Denn auch Merinolandschafe bringen ihr Wohlgefühl zum Ausdruck. Dem Ruppiner Weidelamm geht es dabei prächtig! Nach der Muttermilch stehen Gräser von saftigen Weiden auf dem Speisezettel. Dafür liefert es erstklassiges Fleisch von superbem Geschmack:

Zum Glück gibt’s Vitamine: Havelländer Apfelschwein 
Beim 1000m Lauf ganz vorn: Das Havelländer Apfelschwein ist ein Glückspilz. Weil es jede Menge Apfeltrester futtert, ist es gesund und richtig fit! Deshalb geben wir ihm Ruhe und Entspannung, aber auch viel Auslauf, jeden Tag. Und das schmeckt man: saftiges, perfekt marmoriertes Fleisch, mild und lieblich. Die perfekte Wahl für unseren Pannkieker.

Schwein haben, aber richtig: Saalower Kräuterschwein
Blumen im Futtertrog: Unser Saalower Kräuterschwein ist ein Leckermäulchen! Sein täglich Brot sind immerhin Samen aus Kamille, Mohnblume, Wildhafer, Windhalm oder Kornblume. Dass es sich dabei „sauwohl“ fühlt, dankt es uns mit aromatischem Spitzenfleisch.  Das wir so fein zubereiten, dass am Tisch ausnahmsweise (!) genüssliches Grunzen erlaubt ist.

Kulinarischer Höhenflug: Brandenburger Landente
Fett weg: während die Pekingente 32% ihres Leibes an Fett verbucht, ist die Brandenburger Landente eine richtig schlanke Kollegin. Die 17% Rohfett verdankt sie ihrem aktiven Lebenswandel! Schließlich ist sie Flugente... In aufwändiger Verarbeitung wird Entenfleisch von Spitzenqualität erzeugt. Noch ein Höhepunkt: die Zubereitung in unserer Showküche!

Hier vermehrt sich der Genuss: Beelitzer Kaninchen 
Garantiert kein Hasenfuß: Weil ein Kaninchen ständig unterwegs ist, hat es kaum Cholesterin im Fleisch! dafür jede Menge Mineralstoffe. Deshalb ist es leicht verdaulich und sehr gesund. Für die hohe Qualität U.a. seines Beelitzer Kaninchens hat der Hersteller sogar eine Goldmedaille erhalten! Gold für Sie: Das exklusive Geheimrezept unseres Chef de cuisine...

Alles Käse, aber roh: Käse vom Gut Backensholzer
Es war einmal und ist noch immer so: Käse vom Gut Backersholzer ist Ökologie in reinster Form. Ob von der Kuh oder Ziege – hier gibt es Milch voller Geschmack, voller Gehalt, voller Natürlichkeit. Und so ist auch der Käse: der feinste hinterm Deich! So frisch wie eine Abendbrise an der Ostsee, so aromatisch wie das Gras auf unseren Weiden.... Probieren!

Der cleverste Bauer hat die Besten! Kartoffeln vom Gut Vorderbollhagen.
Man nennt sie Erdapfel oder Grundbirne, man ruft sie Linda, Laura und Sieglinde, man kocht, brät, vierteilt und drückt sie zart– ob Oma’s Küche oder Sternecuisine, ohne Kartoffel geht nichts. Unsere Besten stammen vom Öko-Gut Vorderbollhagen im idyllischen Mecklenburg. Und wie sie schmecken! Ein Bisschen nach Nostalgie, nach der guten alten Zeit...

Vitamine wie Sand am Meer: Sanddorn von Storchennest
Gesundheit! So lecker war sie noch nie: Sanddorn erhält 7x mehr Vitamin C als Zitronen, stärkt das Immunsystem und ist ein echtes Powerfrüchtchen. Natürlich made in Ludwigslust: Denn hier bei uns sitzt der größte Anbauer Europas. Und der meint’s gut: ökologisch, biologisch. Nektar, Sirup, Aufstrich, Tee: Schlemmen und sich dabei gut fühlen.

Herzhaft statt lammfromm: Kamerunschaf von Züchter Thomas Seemann 
Ein Kamerunschaf ist, wie der Name sagt, afrikanischer Herkunft. Wie es nach Mecklenburg kommt? Fragen Sie Züchter Seemann! Als einer der wenigen vom Fach importiert er seine seltene Zucht bis nach Spanien. Und was sagt der Gourmet dazu? Wunderbares Fleisch, zart im Rücken, saftig an der Schulter. Gut gewürzt, fein garniert, hmm.

Pu der Bär hätte seine Freude dran: Honig aus der Region
Im alten Ägypten war ein Topf Honig so viel wert wie ein Esel, später senkte Hippokrates das Fieber mit ihm. Und heute? Ist Honig so begehrt wie damals! Deshalb sind wir ihm höchste Qualität schuldig: Naturrein, vom regionalen Imker– voller Vitamine und von süßem Geschmack.

Filetstück für Gourmets: Charolais Rind 
Trocken gereiftes Rinderfilet ist ein Hochgenuss. Unserem Züchter reicht das nicht: Er kreuzt Charolais mit Holstein-Friesen-Rind und optimiert die regionalen Bedingungen. Um die Qualität auf die Spitze zu treiben, werden erlesene Rückenstücke unter ständiger Kontrolle gereift. Für eine unglaublich zarte Versuchung... mit besten Beigaben vom Küchenchef.

Jetzt Buchen



Buchung mit Kindern?
Anmelden Club/Webcard

Die Vielfalt des Travel Charme Ostseehotel Kühlungsborn:

Bildergalerie

Machen Sie sich selbst ein erstes Bild, von den Zimmern, den Restaurants, unserem PURIA Spa und Vielem mehr.

Bildergalerie

Folge uns auf FacebookFolge uns auf TwitterTravel Charme NewsletterTravel Charme bei Google+