Umsetzung des Nichtraucherschutzgesetzes bei Travel Charme

Seit dem 1. Januar 2008 werden in allen Travel Charme Hotels & Resorts in Deutschland sämtliche öffentliche Bereiche wie Restaurants, Bars, Lobbys und Flure - zu Nichtraucherbereichen erklärt.

Es darf ausschließlich in den ausgewiesenen Gästezimmern und in Außenbereichen, z.B. auf Terrassen und Balkonen geraucht werden. Natürlich wissen wir, dass mit dieser Entscheidung nicht alle Gäste zufrieden gestellt werden können und dass wir uns sicherlich künftig mit Kritik seitens unserer rauchenden Besucher konfrontiert sehen werden.

Nach dem neuen Gesetz ist das Rauchen in abgetrennten Raucherbereichen aber weiterhin erlaubt. Warum stellen wir unseren rauchenden Gästen solche Räumlichkeiten nicht zur Verfügung?

Das ist richtig, laut Gesetz ist das Rauchen in abgetrennten Raucherbereichen nach wie vor gestattet. Allerdings sind wir dazu verpflichtet, solche Bereiche als eigene Räume zu gestalten und so einzurichten, dass der Tabakrauch nicht in einen mit Rauchverbot belegten Bereich dringt. Über solche potentiellen Räumlichkeiten verfügen jedoch nur die wenigstens Häuser unserer Hotelgruppe. 

Wir können es uns aber als zusammengehörende Hotelgruppe, die insgesamt acht Hotels in drei verschiedenen Bundesländern betreibt, nicht erlauben, für jedes einzelne Hotel individuelle Regelungen aufzustellen. Das würde unseren Gästen letztlich die Orientierung erschweren und in den einzelnen Hotels für Irritationen sorgen.

Nach sorgfältiger Überlegung sämtlicher Vor- und Nachteile hat sich Travel Charme dazu entschlossen, den Schutz der Gesundheit als oberste Priorität anzuerkennen und deshalb ihre in der Überzahl nichtrauchenden Gäste vor dem Passivrauchen entsprechend zu schützen.

Da das Thema "Rauchen" in Zeiten eines zunehmenden Gesundheitsbewusstseins in der Bevölkerung immer stärker in den Fokus rücken wird, möchte Travel Charme eine klare, unmissverständliche Position beziehen. Wir hoffen auf das Verständnis all unserer Gäste.

Gesetzliche Grundlagen

Nichtraucherschutzgesetz Mecklenburg-Vorpommern

Am 11. Juli 2007 hat der Landtag Mecklenburg Vorpommern ein umfassendes Nichtraucherschutzgesetz verabschiedet. Es sieht ein Rauchverbot in Behörden, dem Landtag, Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Hochschulen, Krankenhäusern, Sport- und Kulturstätten, Flug- und Fährhäfen sowie in Reha-Einrichtungen und Heimen vor. Vom 1. Januar 2008 an werden auch die Gaststätten im Nordosten rauchfrei sein.

Gilt das Rauchverbot auch in Hotels und Diskotheken?

Ja, da diese als Gaststätten angesehen werden. Jedoch können auch hier ausgewiesene Raucherbereiche eingerichtet werden, die aber bestimmte Bedingungen erfüllen müssen.

Ab wann gilt das gesetzliche Rauchverbot?

Das Gesetz trat am 1. August 2007 in Kraft. Für die Gaststätten (und damit auch für Hotels) gilt es seit dem 01. Januar 2008.

 

Jetzt Buchen



Buchung mit Kindern?
Anmelden Club/Webcard
Folge uns auf FacebookFolge uns auf TwitterTravel Charme NewsletterTravel Charme bei Google+