Der April macht was er will. Eine dieser Bauernregeln ist wohl jedem bekannt. Und tatsächlich scheinen wir uns Jahr für Jahr immer wieder in einem Durcheinander aus Schneeglitzer, Donnerwetter und Sonnengeschenken zu befinden. Der Blick auf den täglichen Wetterbericht ist unumgänglich, ebenso wie die ständige Frage: Regenjacke oder Sommershirt?

Es ist ein ganz schönes Hin und Her, wenn aus Winter Sommer wird. Doch sind wir dem launischen Frühling einfach so ausgesetzt? Oder können ein paar Bauernregeln uns dabei helfen, das Aprilwetter besser zu verstehen? Wir möchten Dir einen kleinen Überblick geben – über alle Faustregeln des Monats und besondere Apriltage, an denen Du ganz genau auf das Wetter achten solltest.

Bauernregeln – woher kommen die eigentlich?

Bauernregeln sind jahrhundertealte Weisheiten, die das Wetter und die damit verbundenen Folgen für die Landwirtschaft vorhersagen sollen. Alternativ könnte man sie auch „Wetterregeln“ nennen. Diese, meist in Form von Reimen, verfassten Sprüche gehen bis auf das Altertum zurück. Im deutschsprachigen Raum kann man die ersten dieser gereimten Weisheiten auf das 16. Jahrhundert zurückdatieren. Seitdem werden sie von Generation zu Generation weitergegeben und helfen uns bis heute, das Wetter ein bisschen besser zu verstehen.

Was sagen diese Bauernregeln uns nun über den April?

Allgemein gilt: „Aprilwetter und Kartenglück wechseln jeden Augenblick“. Er bleibt also weiterhin schwer einzuschätzen, dieser April. Zum Glück können uns diese beiden Weisheiten einen kleinen Ausblick auf die folgenden Monate geben:

Ist der April schön und rein, wird der Mai umso wilder sein.

Gibt’s im April mehr Regen als Sonnenschein, wird warm und trocken der Juni sein.

Man sollte also darauf achten, was uns im April häufiger begegnet: Sonnenstrahlen oder Regenwolken. Sollte Ersteres der Fall sein, müssen wir uns auf einen stürmischen Folgemonat Mai einstellen. Bei einer überwiegenden Zahl verregneter Tage können wir mit einer glühenden Sommerhitze rechnen.

An diesen Kalendertagen lohnt sich ein genauer Blick auf das Wetter:

Tag des heiligen Ambrosius (4. April)

Der heilige Ambrosius schneit oft dem Bauern auf den Fuß.

Ist Ambrosius schön und rein, wird Sankt Florian milder sein.

Vorsicht, Schnee! Am 4. April, dem evangelischen Tag des heiligen Ambrosius, könnte uns der Himmel eine eisige Überraschung bescheren. Schickt er uns stattdessen Sonnenstrahlen, können wir uns auf einen ebenso milden und trockenen Tag des Sankt Florian am 4. Mai freuen.

Amantiustag (8. April)

Wenn’s viel regnet am Amantiustag, ein dürrer Sommer folgen mag.

Das erinnert doch ganz stark an die Regel des verregneten Aprils, der einen trockenen Juni in Aussicht stellt. Hier gilt also – je mehr graue Wolken am 8. April, desto weniger verregnete Sommertage!

Sankt Georgstag (23. April)

Gewitter am Sankt Georgstag, ein kühles Jahr bedeuten mag.

Am 23. April ist besonders nach dunklen Wolken Ausschau zu halten! Denn Blitz und Donner können Vorboten für einen frostigen Jahresverlauf sein.

Walpurgisnacht (30.April)

Regen auf Walpurgisnacht hat stets ein gutes Jahr gebracht.

Willkommen sind die grauen Himmelsgestalten jedoch in der Nacht des 30. Aprils. Denn bei einem verregneten Monatswechsel zwischen April und Mai, ist mit schönem Wetter für die restlichen Monate des Jahres zu rechnen.

Ob die Volkssprüche uns nun verlässliche Wettervorhersagen bieten können, das sollten wir dieses Jahr einfach mal selbst ausprobieren! Mit einem Blick in den Himmel und einem Kalender im Augenwinkel, lässt sich leicht feststellen, ob die alten Weisheiten uns auch heute noch ein wenig Klarsicht durch das wilde Wettergeschehen bieten können. Auf eine Bauernregel können wir uns jedoch mit Sicherheit verlassen: Gehst du im April bei Sonne aus, lass nie den Regenschirm zu Haus.

Bei einem derartig turbulenten Wetterwechsel kann es manchmal wirklich schwierig sein, sich die sonnigsten Tage des Monats für einen erholsamen Urlaub herauszusuchen. Das wissen wir – und sind deshalb bestens darauf vorbereitet. Die Travel Charme Hotels & Resorts bieten Dir ein Urlaubserlebnis, dass Dich – unabhängig von Regenwetter oder Sonnenschein – die Welt da draußen einfach mal vergessen lässt. In unseren  Spa- und Wellnessbereichen kannst du voll und ganz abschalten, dir Zeit für Dich nehmen und selbst bei einem wolkenverhangenen Himmel Sonnenstrahlen für Deine Seele tanken.
Hier findest Du für jeden Anlass das für Dich passende Angebot.

Wir freuen uns auf Dich – egal ob in Regenjacke oder Sommershirt!