Nur einen oder zwei Urlaubstage investieren und dafür mehrere freie Tage am Stück erhalten – viele Arbeitnehmer nutzen die sogenannten Brückentage, um länger freizuhaben: Eine wunderbare Gelegenheit für Kurzreisen oder Wellnessurlaube. Das Jahr 2019 ist dafür gut geeignet, denn alle bundesweit einheitlichen Feiertage, die nicht ohnehin auf einen bestimmten Wochentag festgelegt sind, liegen in der Woche. Mit 29 Urlaubstagen können Arbeitnehmer auf 67 freie Tage kommen. In manchen Bundesländern kommen sie mit 34 Urlaubstagen gar auf 90 freie Tage.

Wir zeigen im Folgenden ein paar Möglichkeiten, wie Sie die Brückentage 2019 optimal nutzen können!

Neujahr

Das Jahr 2019 fängt ganz entspannt an, nämlich mit einem verlängerten Wochenende: Der 1. Januar fällt auf einen Dienstag. Wenn Sie Silvester 2018 frei nehmen, haben sie bereits vier Tage ohne Arbeit und müssen nur einen Tag Urlaub einreichen. In vielen Firmen müssen Arbeitnehmer an diesem Tag – wie auch an Heiligabend – ohnehin nicht arbeiten. Weitere tolle Möglichkeiten sind:

Urlaub beantragen: 27.12.2018 – 4.1.2019
Einsatz Urlaubstage: 6
Freie Tage: 13

Wer es etwas kürzer mag:

Urlaub beantragen: 29.12.2018 – 4.1.2019
Einsatz Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9
Arbeitnehmer in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt, die sich sonst über einen freien 6. Januar (Heilige drei Könige) freuen können, haben 2019 leider Pech: Der Tag liegt auf einem Sonntag. 

Ostern

Bis Ostern ist es leider noch eine ganze Weile hin. Dafür haben die Berliner Anfang März vielleicht bald einen Grund zum Jubeln: Dort hat man sich auf einen neuen Feiertag geeinigt, den 8. März. Sollte der schon 2019 in Kraft treten, haben die Berliner ein schönes langes Wochenende, was die Wartezeit auf Ostern beträchtlich verkürzt. Karfreitag steht 2019 nämlich erst am 19. April an, Ostermontag ist am 22. April. Hier gibt es auch verschiedenste  Varianten um seinen Urlaub zu verlängern.

Urlaub beantragen: 15.4. – 18.4.2019 oder 23.4. – 26.4.2019
Einsatz Urlaubstage: jeweils 4
Freie Tage: jeweils 10

Wer es etwas länger mag:

Urlaub beantragen: 15.4. – 26.4.2019
Einsatz Urlaubstage: 8
Freie Tage: 16

Oder

Urlaub beantragen: 15.4. – 30.4.2019
Einsatz Urlaubstage: 10
Freie Tage: 19

Ausspannen im Mai

Der Mai ist ein wahrlich entspannter Monat. Der 1. Mai liegt im Jahr 2018 auf einem Mittwoch. Mit 2 genommenen Urlaubstagen kommt man so auf 5 freie Tage am Stück.
Urlaub beantragen: 29. und 30.4.2019
Einsatz Urlaubstage: 2
Freie Tage: 5

Wer es etwas länger mag:

Urlaub beantragen: 29.4. – 3.5.2019
Einsatz Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9

Christi Himmelfahrt

40 Tage nach Ostern, nämlich am 30. Mai, ist Christi Himmelfahrt. Wer einen Tag Urlaub nimmt, hat vier freie Tage hintereinander. Wer seinen längeren Jahresurlaub zu dieser Zeit plant, sollte den Pfingstmontag mitnehmen.

Urlaub beantragen: 27.5. – 29.5.2019
Einsatz Urlaubstage: 3
Freie Tage: 6

Etwas mehr freie Zeit erhalten Sie so:

Urlaub beantragen: 27.5 – 31.5.2019
Einsatz Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9

Pfingsten

Schon zehn Tage nach Christi Himmelfahrt, am 9./10. Juni ist Pfingsten. Wenn Sie den Freitag nach Christi Himmelfahrt und die Woche vor Pfingsten frei nehmen, dann erhalten Sie mit sechs Urlaubstagen 12 Tage Ferien – die Sie etwa an der Ostsee verbringen können. Sie können noch mehr herausholen, wenn Sie die angefangene Woche vor Christi Himmelfahrt hinzunehmen.

Urlaub beantragen: 27.5. – 7.6.2019
Einsatz Urlaubstage: 9
Freie Tage: 17

Wer es etwas kürzer mag:

Urlaub beantragen: 31.5. – 7.6.2019
Einsatz Urlaubstage: 6
Freie Tage: 12

Fronleichnam

In Baden-Württemberg, Hessen, Bayern, NRW, Saarland und Rheinland-Pfalz wird am 20. Juni, dem Fronleichnam nicht gearbeitet. Das Fest ist immer 60 Tage nach Ostern – und immer an einem Donnerstag. Nehmen Sie Freitag, den 21. Juni auch noch frei, erhalten Sie 4 freie Tage hintereinander.

Wenn Sie im Juni jedoch gleich 8 Urlaubstage nehmen, können Sie gleich 16 freie Tage am Stück herausholen. Und das geht so:

Urlaub beantragen: 11.6. – 21.6.2019
Einsatz Urlaubstage: 8
Freie Tage: 16

Wer es etwas kürzer mag:

Urlaub beantragen: 11.6. – 19.6.2019
Einsatz Urlaubstage: 7
Freie Tage: 13
In dem Fall wartet nach einem Freitag auf der Arbeit schon das Wochenende.

Tipp: In einigen Bundesländern gibt es über Pfingsten bis zu zwei Wochen Schulferien. Eine gute Gelegenheit für eine längere Auszeit mit der ganzen Familie!

Maria Himmelfahrt

Nach einer längeren Durststrecke im Juli, in dem bundesweit kein einziger Feiertag ansteht, gibt es in Bayern und im Saarland zu Maria Himmelfahrt – am 15. August – wieder Gelegenheit für Brückentage. Dieser Feiertag fällt in diesem Jahr auf einen Donnerstag.

Urlaub beantragen: 12.8. – 14.8.2019
Einsatz Urlaubstage: 3
Freie Tage: 6

Es geht auch noch ein bisschen länger:

Beantragter Urlaub: 12.8. – 16.8.2019
Einsatz Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9
Wer schon viel von seinem Jahresurlaub verplant hat, kann sich immerhin auf ein schönes langes Wochenende freuen, wenn er lediglich am Freitag, den 16. August freinimmt.
Menschen, die in Augsburg leben, haben übrigens am 8. August, dem Augsburger Friedensfest, einen zusätzlichen freien Tag.

Tag der deutschen Einheit

Auch der 3. Oktober liegt 2019 auf einem Donnerstag – mit einem Urlaubstag erhalten Sie ein schönes langes Wochenende, wenn Sie Freitag, den 3. Oktober frei machen. Nehmen Sie gleich die ganze Woche frei, kommen Sie auf 9 freie Tage.

Beantragter Urlaub: 30.9. – 4.10.2019
Einsatz Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9

Wer es etwas kürzer mag:

Beantragter Urlaub: 30.9. – 2.10.2019
Einsatz Urlaubstage: 3
Freie Tage: 6

Reformationstag & Allerheiligen

Der Donnerstag hat es wirklich in sich im Jahr 2019. Denn auch der Reformationstag am 31. Oktober, der immerhin in 9 protestantischen Bundesländern zelebriert wird, fällt auf diesen Wochentag. Und wieder kann ein Feiertag ein schönes langes Wochenende mit vier freien Tagen in Folge einleiten, wenn Sie für den 1. November einen Tag Urlaub einreicht. Noch mehr ist drin, wenn man die ganze Woche frei nimmt. In fünf Bundesländern – Bayern, Saarland, NRW, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg – haben die Arbeitnehmer ohnehin frei, weil dort Allerheiligen gefeiert wird. Alle anderen haben die Möglichkeit auf 9 freie Tage zu kommen, wenn sie die ganze Woche Urlaub nehmen.

Beantragter Urlaub: 28.10. – 1.11.2019
Einsatz Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9

Wer es etwas kürzer mag:

Beantragter Urlaub: 28.10. – 30.10.2019
Einsatz Urlaubstage: 3
Freie Tage: 6

Buß- und Bettag

Seit Ende des 19. Jahrhunderts ist der Mittwoch vor dem Ewigkeitssonntag diesem Feiertag gewidmet. Hier wird der dieser evangelische Kirchentag allerdings nur noch in Sachsen als Feiertag frei gegeben.

Weihnachten

Weihnachten und Silvester 2019 lassen sich wunderbar nutzen. Erster und zweiter Weihnachtstag liegen auf einem Mittwoch und einem Donnerstag. Heiligabend gilt offiziell als halber Arbeitstag. Mit nur zweieinhalb Urlaubstagen sichert man sich also neun freie Tage hintereinander. Mit Neujahr 2020, auf einem Mittwoch, kann man seine Ferien zusätzlich verlängern, wenn zwei weitere Urlaubstage genommen werden.

Beantragter Urlaub: 23. – 24.12.2019
Einsatz Urlaubstage: 2
Freie Tage: 6
Lohnender ist es, wenn Sie am Freitag, den 27. Dezember ebenfalls Urlaub nehmen. Dann kommen Sie auf 9 freie Tage.

Oder

Beantragter Urlaub: 23.12. – 31.12.2019
Einsatz Urlaubstage: 5
Freie Tage: 12

Oder

Beantragter Urlaub: 27.12. – 31.12.2019
Einsatz Urlaubstage: 3
Freie Tage: 8

Das Jahr 2019 steckt also voller Möglichkeiten, sich zu erholen – ob bei einem Kurztrip in den Harz, einem verlängerten Wochenende in den Alpen oder einem längeren Urlaub an der Ostsee. Beantragen Sie Ihre Urlaubstage rechtzeitig – bevor die Kollegen Ihnen zuvor kommen!

Text: Raufeld Medien

Foto: Fotolia