Fenster auf, Herbst rein! Für herbstlichen Wind in Deinen vier Wänden haben wir in diesem Blogpost unsere liebsten DIY-Herbstdeko-Ideen für Dich gesammelt. Ob bunte Kürbis-Blumenvase, herbstliche Windlichter oder kreativer Blätter-Wandbehang – alle Ideen kannst Du ganz einfach nachmachen und brauchst dafür nur ein bisschen Zeit, eine warme Tasse Tee und Schätze aus der Natur. Hier bekommst Du alle Tipps zum Thema Waldbaden. Nutze die Bastelzeit, um Dich mal wieder so richtig zu entspannen und abzuschalten, oder verbringe einen lustigen Kreativnachmittag mit Deiner Famlie. Lasse Dich inspirieren und tauche Dein Zuhause in alle Farben des Herbstes.

1. Bunte Kürbis-Blumenvase

Kürbisschnitzen gehört auf jede gute Herbst-Bucketlist! Aber es müssen nicht immer nur schaurige Grimassen sein – wie wäre es stattdessen mal mit einer hübschen Kürbis-Blumenvase?

Das brauchst Du:

  • 1 Kürbis (Durchmesser ca. 25cm)
  • 1 großes, scharfes Messer
  • 1 kleines, scharfes Messer
  • Zeitungspapier
  • 1 Löffel
  • 1 kleine Vase
  • Kunstblumen oder echte Blumen
  • Optional: Kreidefarbe, Farbrolle und Pinsel, um den Kürbis zu bemalen

Und so geht’s:

  1. Wasche den Kürbis gründlich und trockne ihn ab. Schneide anschließend mit dem scharfen, großen Messer den Deckel gerade ab.
  2. Nimm nun den Löffel und das kleine Messer zur Hand, um den Kürbis auszuhöhlen. Achte darauf, dass das gesamte Fruchtfleisch sowie die Kerne entfernt werden. Trockne danach die ausgehöhlte Innenseite mit Küchenpapier ab und lasse den Kürbis kopfüber mindestens 24 Stunden lang trocknen.
  3. Am nächsten Tag geht es weiter. Wenn Du willst, ist es nun Zeit, den Kürbis zu bemalen. Lege dafür Zeitungspapier unter und streiche den Kürbis von einer Seite mit Kreidefarbe an. Nachdem die Seite getrocknet ist, kannst Du mit der anderen Seite weitermachen. Damit die Farbe richtig deckt, ist eventuell ein zweiter Anstrich nötig.
  4. Setze die Vase in den Kürbis. Nun kannst Du frische oder künstliche Blumen in Deine fertige Vase geben.

Tipp: Binde den Blumenstrauß mit einer Kordel, bevor Du ihn in die Kürbis-Vase stellst, damit die Blumen schön zusammenhalten. Toll passen zum Beispiel Hortensien, Rosen, Dahlien, Eukalyptus, Beerenzweige und Herbstblätter.

2. Upcycling-Windlichter für Marmeladenglasmomente

Diese DIY-Herbstdeko-Idee bringt herbstlich-leuchtende Gemütlichkeit und zahlreiche Marmeladenglasmomente in Deine vier Wände. Das Beste an den Windlichtern: Sie sind ganz umsonst!

Du brauchst lediglich Altgläser und herbstliche Naturerzeugnisse wie Blätter, Moos und Beeren. Der Rest ist optional.
Nimm Dir bei Deinem nächsten Herbstspaziergang Zeit, Dich nach kleinen Naturschätzen umzusehen und sammle ein, was Dir gefällt. So wird jedes Windlicht zum unverwechselbaren Einzelstück.

So geht’s:

  1. Spüle ein altes Glas, zum Beispiel ein Marmeladenglas, gründlich aus und trockne es ab.
  2. Wenn Du möchtest, kannst Du Dein Glas vor dem Befüllen noch ein wenig gestalten.
    Unsere Lieblingsgestaltungsidee: Zeichne ein herbstliches Blatt auf ein Stück Papier. Schneide es aus und klebe es mit löslichem, doppelseitigen Klebeband auf Dein Marmeladenglas. Mit einer Farbe Deiner Wahl pinselst Du nun das gesamte Glas an. Wenn die Farbe getrocknet ist, ziehst Du das aufgeklebte Stück Papier ab. Voilà: Ein Fenster in herbstlicher Blattform bleibt, um Deinen bunten Glasinhalt zu präsentieren.
  3. Verziere Dein Glas weiter nach Lust und Laune. Binde zum Beispiel eine Kordel um den Glashals und schnüre eine Schleife. Als besonderen Hingucker kannst Du auch Hagebutten dazubinden.
  4. Nun geht es ans Befüllen! Blätter, Moos, Beeren, Blüten – fülle alle herbstlichen Materialien in das Glas – ganz so, wie es Dir gefällt.
  5. Füge eine LED-Lichterkette hinzu, um Deiner Kreation einen ganz besonderen Zauber zu verleihen.

3. Blätterfall: Herbstlicher Wandbehang 

Auch mit dieser wunderschönen DIY-Herbstdeko-Idee bringst Du den orange-goldenen Herbstwald in Dein Zuhause. Alles, was Du für den DIY-Wandbehang brauchst, hast Du bereits zuhause oder findest Du draußen in der Natur.

Das brauchst Du:

  • Bunte Herbstblätter
  • Einen großen Ast
  • Dünnen Bindfaden
  • Dicken Bindfaden
  • Schere
  • Tesafilm

Und so geht’s:

  1. Suche einen geeigneten Platz für Deinen Wandbehang. Wenn nötig, kürze den Ast, sodass er gut an die Stelle passt. Nachdem Du die Höhe bestimmt hast, in der der Blätterregen hängen soll, kannst Du dementsprechend den dickeren Bindfaden, den Du zum Aufhängen verwendest, abmessen. Achte darauf, dass die Blätter darunter noch genügend Platz haben.
  2. Knote den Bindfaden links und rechts am Ast so fest, dass Du ihn an der Mitte der Schnur an einem Haken aufhängen kannst.
  3. Suche Dir danach die schönsten Blätter aus. Besonders hübsch wird der Wandbehang, wenn Du möglichst viele verschiedene Blätter wählst. Diese sollten am besten relativ frisch sein. Du kannst sie pressen, wenn Du sie gerne besonders glatt und ordentlich haben möchtest.
  4. Befestige nun je einen dünnen Bindfaden auf der einen Seite am Ast und auf der anderen Seite am Stil des Blattes. Wenn das Blatt keinen Stil hat, kannst Du den Faden mit Tesafilm festkleben. Optional kannst Du neben Blättern auch Kastanien, Tannenzapfen oder andere Naturschätze verwenden.
  5. Die Blätter halten einige Wochen und kleiden Dein Zimmer in einen leuchtendes Herbstgewand. Den Ast kannst Du bis zum nächsten Jahr aufbewahren und dann mit neuen Blättern verzieren.

Welche DIY-Herbstdeko-Idee nimmst Du Dir für Deinen nächsten gemütlichen Bastelnachmittag vor?

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Basteln!