1. Sportübung: Kniebeugen

Mit dem Rücken zum Sessel oder der Couch stellen, die Beine stehen parallel in hüftbreitem Abstand. Langsam die Knie beugen, als würde man sich hinsetzen. Kurz die Sitzfläche berühren und gleich wieder langsam aufstehen, Oberschenkel- und Rumpfmuskulatur werden gestärkt. Wenn man dabei die Arme nach vorne streckt, hilft das, das Gleichgewicht zu halten und trainiert Schultern und Arme.

2. Sportübung: Rücken strecken

Die Beine parallel aufstellen, leicht in die Knie gehen. Eine Trinkflasche oder eingerollte Zeitung in eine Hand nehmen, beide Arme nach oben strecken, die Flasche/Zeitung von einer in die andere Hand geben. Die Arme zur Seite bewegen und hinter dem Rücken den Gegenstand wieder in die andere Hand geben. Mehrmals wiederholen.

3. Sportübung: Liegestütze

In rund einem Meter Abstand vor eine Wand stellen. Die Hände auf Schulterhöhe gegen die Wand drücken. Dann die Arme beugen und den Oberkörper wie beim Liegestütz langsam Richtung Wand bewegen. Der restliche Körper bleibt dabei gerade, Ober- und Unterarm bilden einen rechten Winkel. Die Übung stärkt die Rücken- und Brustmuskulatur.

4. Sportübung: Waage

Im Vierfüßlerstand die Beine hüftbreit und die Arme schulter- breit aufstellen. Den rechten Arm nach vorn, gleichzeitig das linke Bein nach hinten strecken. Balance halten. Dann Knie und Ellenbogen unterm Körper zusammenführen. Und wieder ausstrecken. Seiten wechseln. Bei dieser Ganzkörperübung werden besonders Rücken, Rumpf und das Gleichgewicht trainiert.