Es gibt Sätze, die haben wir schon als Kinder gehört: „Im Dunkeln lesen verdirbt die Augen“ oder „Geh nicht mit nassen Haaren raus, sonst erkältest du dich“. Doch was ist wirklich dran an diesen Weisheiten? Hat Spinat tatsächlich viel Eisen? Sind Karotten gut für die Augen und sollte man Sonne strikt meiden? Wir sind einigen dieser Gesundheitsmythen auf den Grund gegangen.

Karotten sind gut für die Augen

Karotten enthalten Beta-Carotin, das der Körper in Vitamin A umwandelt. Das brauchen wir, um hell und dunkel unterscheiden zu können. Spinat, Kohl und Salat enthalten sogar mehr Vitamin A als Karotten.

Abends essen macht dick

Nicht so sehr der Zeitpunkt des Essens hat einen Einfluss auf das Gewicht, entscheidend ist vor allem die Anzahl der Kalorien.

Wer Sport treibt, verliert Gewicht

Menschen, die Sport treiben, um abzunehmen, sind mitunter enttäuscht: Oftmals bleibt ihr Gewicht gleich, einige nehmen sogar zu. Der Grund: Muskeln wiegen mehr als Fett.

Spinat enthält viel Eisen

Noch einer der Gesundheitsmythen, die sich hartnäckig halten. Tatsächlich besitzt das Blattgemüse aber nicht mehr Eisen als etwa Kartoffeln, Möhren oder Champignons. Gesund ist Spinat dennoch. Er enthält viel Eiweiß, Mineralien und Vitamine.

Mit nassen Haaren aus dem Haus

Wer mit nassen Haaren das Haus verlässt, wird krank – das ist ein Irrglaube. Nasse Haare sorgen zwar dafür, dass es um den Kopf kühl wird, eine Erkältung lösen sie aber nicht aus.

Sonnenlicht ist schädlich

Unser Körper braucht Sonne, um Vitamin D zu bilden, das wichtig für das Immunsystem und den Aufbau von Knochen ist. Dreimal wöchentlich zwischen zehn und fünfzehn Minuten sollte man sich ohne Sonnencreme der Sonne aussetzen.

Nachts lesen verschlechtert die Augen

Nachts mit der Taschenlampe im Bett zu schmökern, strengt an. Irgendwann schmerzen die Augen, die Schrift verschwimmt, mitunter setzen Kopfschmerzen ein. Wirklich bedenklich ist das aber nicht: Die Augen sind ganz einfach ermüdet, dauerhaft geschädigt sind sie nicht.

Das waren unsere spannendsten Gesundheitsmythen.