Eisbaden oder Winterbaden bezeichnet das Baden in freien Gewässern bei Wassertemperaturen von bis nahe 0 °C.
Eisschwimmen oder Winterschwimmen unterscheidet sich vom Baden vor allem dadurch, dass hier die Aktivität Schwimmen dazukommt.

Egal welche für welche Variante man sich entscheidet, dies ist keine Angelegenheit für Warmduscher.

Silvesterschwimmen am Achensee

Besonders wenn die Sonne scheint, glitzert der Achensee türkisblau. Und wären da nicht die schneebedeckten Tiroler Berggipfel im Hintergrund, könnte man fast meinen, am Ufer eines karibischen Gewässers zu stehen. Vielleicht ist es leichter, mit einer solchen Illusion vor Augen vom drei Meter hohen Steg ins Wasser zu springen. Denn die eiskalte Wirklichkeit holt die Teilnehmer des Silvesterschwimmens am Achensee gleich nach dem ersten Platsch ein. Zur Einstim­mung hatten sie schon eine Schockkühlung erhalten. Ein Kübel des kalten Seewassers wird allen Schwimmern vor dem Sprung über den Kopf geschüttet. Dann gilt es für sie, die ersten 25 Meter der Strecke im Duell gegen einen Konkurrenten bis zum Eisberg zu ab­ solvieren. Den Berg zu erklimmen. Die Silves­terglocke zu läuten und möglichst schnell zum Steg zurückzukommen. Nun ja, beeilen werden sich die Teilnehmer schon allein, um möglichst schnell wieder aus dem vier Grad Celsius kalten Wasser herauszukommen.

Lustige Verkleidung

Wer am nächsten an der Mittelwertzeit liegt, darf sich zudem über das Preisgeld freu­en – die Startgebühr beträgt 15 Euro pro Teilnehmer, Verpflegung ist inklusive. Des Jubels der bis zu 3000 Zuschauer, die an der Seepromenade in Pertisau stehen, können sich die unerschrockenen Schwimmer oh­nehin sicher sein. Das gilt vor allem für jene, die in lustiger Verkleidung schwimmen – ob in Omas Nachthemd oder Opas Unterhose.

Neujahrsbaden gegen den Kater in Kühlungsborn

Neujahrsbaden Kühlungsborn

Beim traditionellem Neujahrsanbaden stürzen sich die Mutigen in die eisigen Fluten der Ostsee.

Ähnlich unterhaltsam ist auch das Neujahrsbaden in Kühlungsborn an der Ostsee. Der Tourismusverband gibt an alle Teilneh­mer rot­weiß oder blau­weiß gestreifte Eintei­ler aus. Das Neujahrsbad in lustigen Badean­zügen findet dann ab 14 Uhr an der Seebrücke in Kühlungsborn statt. Wer teilnehmen möch­te, sollte sich ab 13 Uhr im großen Zelt an der Seebrücke einfinden, dort werden die Anmel­dungen entgegengenommen. Das Gute: Nach dem frostigen Ostseebad dürfte der Silvesterkater garantiert verschwunden sein.

Bild: Tourismusverband Achensee

Übernachtungstipps:

Travel Charme Fürstenhaus Am Achensee

Travel Charme Ostseehotel Kühlungsborn

Lesen Sie auch: MACH!DICH!HART! – Was man beim Winterschwimmen beachten sollte