Hundebesitzer stehen jedes Jahr vor einer großen Herausforderung – nehmen sie ihren Liebling auf vier Pfoten mit in den Urlaub oder lassen sie ihn doch zuhause. Es entscheiden sich immer mehr Urlauber für einen Urlaub mit ihrem vierbeinigen Freund. Damit der Urlaub sowohl für Mensch als auch Tier entspannt wird, verraten wir Ihnen fünf wertvolle Tipps für Ihren Urlaub mit Hund.

  1. Das passende Reiseziel ist das A und O für einen entspannten Urlaub mit Hund
  2. Wählen Sie die richtige Unterkunft für sich und Ihren Vierbeiner aus
  3. Beachten Sie die Einreisebedingungen für einen Urlaub mit Hund
  4. Gestalten Sie die Anreise so bequem wie möglich
  5. Was müssen Sie für Ihren Hund alles einpacken?

Das passende Reiseziel ist das A und O für einen entspannten Urlaub mit Hund

Sie sollten bei der Wahl Ihres Reiseziels unbedingt darauf achten, dass es nicht nur Ihren Bedürfnissen, sondern auch den Ihres Hundes entspricht. Wenn Ihr Hund sehr aktiv ist und gerne viel unterwegs ist, ist ein Wanderurlaub in den Bergen und in der Natur genau das Richtige. Oder möchten Sie lieber gemeinsam mit Ihrem vierbeinigen Freund einen Urlaub an der Ostsee verbringen? In erster Linie muss Ihnen bewusst sein, dass ein reiner Strandurlaub im Hochsommer für einen Hund nicht das Richtige ist. Zum einen sind viele Strände für Hunde im Sommer tabu. Zum anderen sind die heißen Temperaturen bei einem Tag in der prallen Sonne besonders für Hunde mit viel Fell kein erholsamer Urlaub. Unser Tipp: Fahren Sie lieber im Frühling oder Herbst an den Strand und genießen Sie schöne Strandspaziergänge bei angenehmen Temperaturen. Die kühlen Badeseen, die klare Luft und die Natur in den Bergen sind genau das Richtige an heißen Sommertagen.

Urlaub mit Hund am Strand

Wählen Sie die richtige Unterkunft für sich und Ihren Vierbeiner aus

Die Wahl der richtigen Unterkunft ist besonders wichtig. In erster Linie sollten Sie sichergehen, dass Hunde in Ihrer Unterkunft erlaubt sind. Egal ob Hotel oder Ferienhaus, Sie sollten sich immer an die Hausregeln der Unterkunft halten, denn nicht alle freuen sich über einen Besuch auf vier Pfoten. Immer mehr Hotels bieten spezielle Angebote für einen Urlaub mit Hund an. In unserem Travel Charme Bergresort Werfenweng können Sie beispielsweise ein tolles Angebot für einen Urlaub mit Hund genießen. Dabei werden nicht nur Sie, sondern auch Ihr Liebling auf vier Pfoten während dem gesamten Aufenthalt verwöhnt. Dann können Sie sich vollkommen entspannen und einen unvergesslichen Urlaub mit Ihrem Hund verbringen.

Beachten Sie die Einreisebedingungen für einen Urlaub mit Hund

Das wichtigste bei einer Reise mit Hund ist ein gültiger Heimtierausweis. Damit können Sie innerhalb der EU ohne Probleme reisen. Da für jedes Land aber auch noch abweichende Impfungen notwendig sein können, informieren Sie sich am besten vor der Reise noch einmal über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Reiselandes. Außerdem sollten Sie sich auch vor der Reise über die Bedingungen für die Wiedereinreise in die EU und nach Deutschland informieren.

Gestalten Sie die Anreise so bequem wie möglich

Bei der Anreise gibt es einiges zu beachten. Um es für Ihren Vierbeiner so bequem wie möglich zu gestalten, sollten Sie mit dem Auto anreisen. Der große Vorteil – Sie können jederzeit eine Pause machen und kurz mit Ihrem Hund spazieren gehen. Sie müssen aber unbedingt darauf achten, dass Ihr Hund während der Fahrt speziell gesichert wird. Für kleine Hunde ist ein spezieller Sicherheitsgurt auf dem Rücksitz optimal. Die größte Sicherheit bietet aber eine Transportbox. Gewöhnen Sie Ihren Hund am besten bereits vor der ersten großen Reise an die Transportbox, um Stress während der Fahrt zu vermeiden. Besonders im Sommer sollten Sie Ihren Hund auf keinen Fall alleine im Auto lassen, da sich das Auto aufgrund der hohen Temperaturen schnell aufheizt. Informieren Sie sich ausreichend über die optimale Sicherung Ihres Hundes, um mögliche Verletzungen und Strafen zu vermeiden.

Urlaub mit Hund

Was müssen Sie für Ihren Hund alles einpacken?

Damit der Urlaub mit Hund aber auch wirklich entspannt verläuft, sollten Sie unbedingt alles Wichtige für Ihren Lieblings Vierbeiner einpacken. Folgende Dinge sollten Sie unbedingt mitnehmen:

  • Futter- und Wassernäpfe
  • Lieblingsspielzeug
  • Hundebett (+ Kuscheldecke)
  • Hundefutter
  • Leckerlis
  • Medikamente
  • Hundegeschirr, Halsband, Leine und eventuell Maulkorb
  • Wasserflasche für längere Spaziergänge
  • Kottbeutel
  • Reiseapotheke:
    • Zeckenzange
    • Zeckenschutzmittel (je nach Region)
    • Pinzette
    • Bürste
    • Verbandszeug

Denken Sie außerdem daran, sich über einen Tierarzt in der näheren Umgebung Ihres Urlaubsortes zu informieren. Mit diesen fünf einfachen Tipps für einen Urlaub mit Hund wird die Zeit mit Ihrem Liebling auf vier Pfoten bestimmt unvergesslich.

Headerbild: Eli the dog  – https://www.instagram.com/eli.traveldog/