Das internationale Seniorentennis-Turnier „Usedom Senior Open“ lockt vom 7. bis 16. Juli 2017 zum 11. Mal zahlreiche Profis und Tennis begeisterte Besucher auf die Insel Usedom. Mit einem Preisgeld von 10.000 € sowie vielen Ranglistenpunkten ist es das zweitgrößte Senioren-Tennisturnier Deutschlands und das höchst dotierte LK-Turnier Europas.

Veranstalter sind der ehemalige Tennisprofi Hendrik Dreekmann und der Organisator von Tenniseventreisen Peter Schmidt. Mit dem Turnier Usedom Senior Open lassen sie die langjährige Tennis-Tradition im Ostseebad Zinnowitz aufleben. Zu DDR-Zeiten trug die DDR-Tennis-Elite beim Internationalen Zinnowitzer Tennisturnier Wettkämpfe mit Profis aus vielen Ländern aus. Nach 1989 brach diese Tradition zunächst ab.

In diesem Jahr haben sich 320 Sportler angmeldet

Im Jahr 2007 nahmen etwa 70 Tennisspieler teil. In diesem Jahr meldeten sich 320 Sportler an. Von ihnen spielt ein Drittel in der Deutschen Rangliste. Außerdem konnten die Veranstalter einen unerwartet hohen Zulauf von Frauen verzeichnen. Die erstklassigen Tennismatche des renommierten Turniers werden auf den Tennisanlagen von den Tennisvereinen TV Zinnowitz und TV BW Karlshagen ausgerichtet.

Usedom Senior Open haben internationale Ausstrahlung

Mit von der Partie sind dieses Jahr unter anderem: der amtierende Weltmeister Christian Schäffkes 45+, der amtierende Europa- und Schwedische Meister Jörgen Aberg (Schweden) 45+, die zweifache Deutsche Meisterin Olga Shaposhnikowa (Weißrussland) 45+, die mehrfache Deutsche Meisterin Heidemarie Oehlsen 65+, die 19-fache DDR-Meisterin, ehemalige Nationalspielerin mit dem Titel „Meister des Sports“ und zur Zeit Deutsche Meisterin, Dr. Brigitte Hoffmann 70+ und viele mehr. Die internationale Ausstrahlung des Tennisevents spiegelte sich in den vergangenen elf Jahren in der Teilnahme von Spielern aus Australien, Brasilien, Chile, Dänemark, Polen, Russland, Schweden, Schweiz, Tschechien und Weißrussland wider.

Die Damen spielen in den Altersklassen: 40+ / 50+ / 55+ / 60+ / 65+ / 70+ / 75+. Die Herren treten in den Altersklassen: 35+ / 40+ / 45+ / 50+ / 55+ / 60+ / 65+ / 70+ / 75+ gegeneinander an.