Egal ob Rücken, Nacken- oder Kopfschmerzen – Yoga hilft starke Schmerzen zu reduzieren. Yoga entwickelt sich immer mehr zu einer effektiven Alternativen zu medikamentösen Behandlungen. Aber woran liegt das? Wir verraten warum Yoga so gesund ist.

Mediation in Bewegung aktiviert das Gehirn

Wissenschaftler und Ärzte schälen Yoga aus seinen religiösen und folkloristischen Zusammenhängen. 2008 führte Hirnforscher Richard Davidson an der Universität Wisconsin-Madison eine aussagekräftige Untersuchung zu diesem Thema durch. Tibetische Mönche meditierten für ihn im Kernspintomografen. Seitdem ist Friedfertigkeit messbar. Durch regelmäßige Meditation – und dazu zählt auch Yoga als Meditation in Bewegung – entwickeln sich jene Partien des Gehirns, in denen Hirnforscher Empathie und soziales Verhalten verorten. Man weiß heute auch, dass das Gehirn bei der Meditation sehr aktiv ist. Messbar durch die sogenannte Gammastrahlung. Damit aktiviert Yoga durch die bewegte Mediation das Gehirn auf ganz besondere Art und Weise.

Frau bei einer Yogaübung

Yoga als Heilmittel bei Schmerzen

Heutzutage sitzen wir während der Arbeit mehrere Stunden an einem Platz. Durch das viele sitzen, kommt es auf Dauer zu starken Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen. Regelmäßiges Yoga hilft, durch die fließenden Bewegungen, Rückenschmerzen vorzubeugen und akute Schmerzen zu reduzieren. Durch das bewusste Atmen hilft Yoga zusätzlich Stress abzubauen. Da sich Kopfschmerzen häufig durch zu viel Stress entwickelt, ist Yoga eine gute Möglichkeit diesen somit entgegen zu wirken.

Frau bei einer Yogaübung

Yoga ist genauso effektiv wie Ausdauersport

Yoga kann genauso gut gegen einen erhöhten Blutdruck, Cholesterinspiegel und Übergewicht helfen, wie Ausdauersport. Durch die bewegten Mediationsübungen wird der Blutdruck gesenkt. Damit bietet Yoga auch allen, die kein Ausdauersport betreiben wollen, eine gute Möglichkeit, gegen Übergewicht und seine Folgen anzukämpfen.

Zwei Frauen bei einer Yogaübung

Damit ist Yoga bewiesenermaßen gut für die Gesundheit und genau das Richtige für alle, die gerne Stress abbauen und mehr für sich tun möchten.

Die häufigste Ausrede um nicht mit dem Yoga anzufangen ist, dass man keine Zeit hat, einen Kurs zu besuchen. Wir haben für Sie einfache Yogaübungen gesammelt, die Sie ganz leicht in Ihren Alltag integrieren können.