Sonnenschein, gutes Essen und ein schöner Tropfen dazu – damit sind die meisten Urlauber glücklich zu machen. Der Urlaub sollte perfekt sein. Es sollte uns an nichts fehlen. Über die Frage, was der urlaubende Mensch für eine gelungene Reise sonst noch für wichtig hält, hat nun eine vom Reiseportal Opodo in Auftrag gegebene Umfrage Klarheit verschafft. Demnach steht ein Sightseeing-Programm ganz oben auf der Liste: Rund 31 Prozent der Befragten wollen ihre Urlaubsregion erkunden und die Kultur dort kennenlernen. 27 Prozent sind glücklich, wenn sie sich am Strand erholen können. Neun Prozent legen Wert darauf, dass sie auch während der Urlaubszeit auf allen Social- Media-Kanälen präsent bleiben. Den Genuss von Cocktail-Getränken erachten immerhin sieben Prozent für wichtig, ebenso viele möchten im Urlaub nicht auf ihr eigenes Sportprogramm verzichten oder fernsehen.

3Tage oder 3 Wochen?

Kurztrip oder lange Reise? Tatsächlich ist eine Städtereise von drei Tagen genauso erholsam wie ein dreiwöchiger Strandurlaub. Da schon die Vorbereitung Freude macht und Urlaubsstimmung verbreitet, empfehlen Arbeitspsychologen mehrere Kurzreisen.

Quelle: Uni Münster

90 Euro am Tag

Jedes Jahr geben die Menschen mehr Geld für ihren Urlaub aus. Deutsche haben sich ihre Hauptferien zuletzt durchschnittlich 1 193 Euro kosten lassen. Bei 13 Urlaubstagen im Durchschnitt macht das rund 90 Euro pro Tag. Und zwar inklusive Hotel-, Flug- und sonstigen Kosten, wie das Eis am Strand und der Eiffelturm-Kühlschrankmagnet.

Quelle: FUR Reiseanalyse

40% buchen im Reisebüro

Ein Klick – und der Flug ist bestätigt. Urlaubsbuchungen im Internet boomen.
Das Reisebüro hat jedoch noch lange nicht ausgedient, wie eine aktuelle Reiseanalyse bestätigt. Viele Urlauber informieren sich zwar über Angebote im Netz, suchen zum Buchen jedoch ein Reisebüro ihres Vertrauens auf.

Quelle: Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen

31 % wollen andere neidisch machen

Bietet der Urlaubsort auch die passende Kulisse für Instagram & Co.? 34 Prozent der Männer checken vor der Reise passende Hashtags und Motive, unter den Frauen tun dies nur 28 Prozent. Um daheimgebliebenen Freunden den eigenen Urlaub von der besten Seite zu präsentieren, scheuen 44 Prozent nicht davor zurück, ihre Urlaubsfotos aufzupolieren, bevor sie diese in den sozialen Medien posten. Was diese Leute vermutlich nicht wissen: Jeder fünfte Befragte findet es angeberisch, viel über den Urlaub in den sozialen Netzwerken
preiszugeben.

Quelle: Online-Reiseportal Opodo

70% der Österreicher planen einen Sommerurlaub

Damit sind die Österreicher ganz besonders reiselustig – und liegen vor den Franzosen (69 Prozent) und den Belgiern (65 Prozent). Nur 27 Prozent der österreichischen Urlauber verbringen ihre Ferien im eigenen Land. Von den Franzosen tun dies immerhin 56 Prozent. Unter den Polen bleiben 51 Prozent in den eigenen Landesgrenzen. Jeder fünfte
Österreicher plant sogar eine Tour durch mehrere Länder.

Quelle: Europ Assistance Urlaubsbarometer