„Typisch Harz“-Gütesiegel für hervorragendes Küchenkonzept | Travel Charme Hotels & Resorts

Harzer Tourismusverband zeichnet „Gaststuben Gothisches Haus“ mit Regionalmarke aus.

Wernigerode, 01. Juni 2023 | Am 31. Mai 2023 wurden die „Gaststuben Gothisches Haus“ mit dem Harzer Gütesiegel „Typisch Harz“ ausgezeichnet. Seit 2011 ist der Harzer Tourismusverband Träger dieser Regionalmarke, die nun dem Restaurant des 4-Sterne-Superior Hotels Gothisches Haus in Wernigerode für die Qualität seiner Produkte und Gerichte verliehen wurde.

Das Team rund um Ronny Kallmeyer, Projektleiter Gastronomie, hatte sich in der Kategorie „Gastronomie“ beworben und konnte die Entscheider mit seinem regionalen Konzept – von der Zusammenarbeit mit lokalen Lieferanten, der Eigenherstellung und dem achtsamen Bezug überregionaler Produkten sowie dem kulinarischen Gesamterlebnis – überzeugen.

Ofenfrisches Roggen-Dinkel-Brot, gebrannte Harzkäsecreme, Bäckchen vom Hirsch, gebeizte Lachsforelle, gegrillte Lammschulter, Burger aus der Region und ein „Blumentopf“ aus Himbeeren, weißer Schokolade und Blutorange – die Gerichte auf der Karte der Gaststuben Gothisches Haus machen „den Harz visuell und geschmacklich erlebbar“, so steht es in der Bewerbung des kulinarischen Teams. „Es ist an der Zeit, nicht im Detail das Gericht, sondern den Geschmack wiederzufinden sowie eigene neue Gerichte zu kreieren – alles mit den Produkten aus dem Harz“, heißt es zudem. Sowohl die Vision als auch die Liste der namhaften, regionalen Lieferanten des Hotelrestaurants haben die Entscheider im Harzer Tourismusverband überzeugt.

Die Regionalmarke „Typisch Harz“ ist in neun Produktgruppen unterteilt – aktuell tragen mehr als 700 Produkte von über 66 Produzenten aus dem Verbandgebiet des Harzer Tourismusverbandes das Gütesiegel. Verbraucher können anhand des Labels die besondere Qualität von Erzeugnissen aus dem Harz erkennen. Für die Belieferung der Gaststuben Gothisches Haus sind zur Zeit über 15 Partner zuständig, darunter ein Käsehof, eine Forellenzucht, Destillerien, Bäckereien, Brauereien etc. Aus der eigenen Produktion stammen unter anderem Zutaten aus den „Wernigeröder Gärten", die Butter für das Brotgedeck als auch Fichtenspitzen für das Dessert „Waldboden“. Produkte, die aus anderen Regionen bezogen werden, unterliegen ebenfalls strengen Vorgaben in Bezug auf Bioqualität, Regionalität, Saisonalität und Nachhaltigkeit.

Um sich mit dem Gütesiegel schmücken zu dürfen, durchlaufen Bewerber einen mehrstufigen Prozess. Nachdem der Antrag beim Harzer Tourismusverband eingegangen ist, überprüfen die Vertreter des Verbands die Qualität – im Falle der Gaststuben Gothisches Haus während eines Probeessens, bei dem Projektleiter Gastronomie Ronny Kallmeyer und Hoteldirektorin Antje Märker ihre Philosophie vorstellen konnten. Über die Zertifizierung entscheidet im Anschluss eine 10-köpfige Expertenkommission, dem die Agrarmarketinggesellschaften von Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, einige Touristiker sowie Produzenten und ein Vertreter des Harzer Tourismusverbandes angehören. Bei Zustimmung erhält der Antragsteller einen Markennutzungsvertrag und eine „Typisch Harz“-Urkunde. Die Zertifizierung muss im Dreijahresturnus neu beantragt werden.

Weitere Informationen unter www.travelcharme.com/hotels/gothisches-haus-wernigerode

Pressekontakt:

Anja Kloss
Tel: +49 162 / 4975286
E-Mail: a.kloss(at)travelcharme.com
E-Mail: presse(at)travelcharme.com

LHLK Agentur für Kommunikation

Verena Kranz
E-Mail: hirmer-hospitality(at)lhlk.de

Travel Charme Hotel GmbH & Co. KG
Budapester Straße 10
10787 Berlin
Folgen Sie uns auf: